Linolsäuremangel – Der Grund für immer wiederkehrende Entzündungen, Mitesser und Pickel

Es gibt viele verschiedene Ursachen für unreine Haut und die Entstehung von Mitessern. Die meisten davon sind jedem geläufig. Aber einen wichtigen Aspekt kennt fast niemand. Dabei kann hier der Schlüssel für immer wiederkehrende Mitesser und Entzündungen liegen.

Hautsebum ist nicht gleich Hautsebum. Der natürliche Hauttalg wird vom Körper nach einer definierten Rezeptur hergestellt. Das Hautsebum hat eine ganz bestimmte Zusammensetzung aus verschiedenen Fetten.. Nur so kann der Hauttalg seine wichtige Funktion – die Haut vor Austrocknung zu schützen und sie geschmeidig zu halten – perfekt erfüllen. Bei öliger Haut ist es so dass die Talgdrüsen im Übermaß Sebum produzieren. Deshalb fehlen dem Körper manchmal die richtige Inhaltsstoffe dazu. Das ist so als wollte man einen Kuchen backen und hätte kein Mehl mehr. Die Haut produziert aber weiterhin Sebum im Überschuss – nur nicht in der richtigen Zusammensetzung. Es fehlt normalerweise Linolsäure eine sogenannte essentielle Fettsäure. Es ist eine mehrfach ungesättigte Fettsäure, wie sie zum Beispiel in Distelöl oder Traubenkernöl vorkommt. Linolsäure ist essentiell, das heißt sie muss dem Körper durch die Nahrung zugeführt werden der Körper kann sie nicht selbst aus anderen Fettsäuren bilden. Deshalb gehören zu einer gesunden Ernährung unbedingt auch die entsprechenden Öle wie Distel-, Traubenkern, Soja-, Maiskeimöl und andere mehr.

Untersuchungen an Menschen mit öliger Haut haben gezeigt, dass diese häufig einen Mangel an Linolsäure aufweist. Schon vor Jahrzehnten hat man festgestellt, dass dies eine wesentliche Ursache für das Verstopfen der Talgdrüsen sein kann.

Die Linolsäure spielt deshalb eine so wichtige Rolle, weil sie verhindern kann, dass die Talgdrüsen verstopfen und sich Mitesser und Pickel bilden.

Bringt man Linolsäure von außen auf die Haut, so lassen sich sehr gute Erfolge damit erzielen. Linolsäure sorgt dafür, das der hauteigene Talg flüssig bleibt und gut abfließen kann. Fazit: die Talgdrüsen verstopfen nicht mehr und dementsprechend bilden sich weder neue Mitesser noch Pickel und Entzündungen.

Klingt einfach und ist es auch. Wird die Haut regelmäßig mit der linolsäurehaltigen hydrating & moisturizing Anti-Aging Creme Clear Skin behandelt, werden sich immer weniger Mitesser bilden und damit auch weniger Pickel entstehen. Ich halte es übrigens für grundsätzlich falsch, nur ölfreie Produkte anzuwenden. Viele Anwender haben mit der hydrating und moisturizing Anti-Aging Creme Clear Skin sehr gute Erfahrung gemacht. Ich freue mich, wenn Sie Ihre persönlichen Erfahrungen in einem Kommentar zu diesem Artikel mit anderen Lesern teilen!

Christine Niklas

Christine Niklas

Christine Niklas formuliert High-End Kosmetika und ist seit 2003 der Mastermind hinter www.cnkdirect.de | cnk*CHRISTINE NIKLAS. Bekannt wurde sie unter anderem durch die Fernsehsendung "Hobbythek" des WDR und zahlreiche Bücher und Publikationen zu den Themen natürliche Hautpflege, Gesundheit und Ernährung. In diesem Blog schreibt Christine Niklas zu den Möglichkeiten der Verjüngung ohne chirurgische Eingriffe oder Injektionen. Mit den Möglichkeiten der modernen Wirkstoff-Kosmetik. Sie berichtet über aktuelle Entwicklungen und Trends bei Forschung & Entwicklung innovativer Kosmetik-Wirkstoffe, erklärt Wirkungsweisen und zeigt auf, was das für den Endverbraucher bedeutet.

No Comments Yet

Leave a Reply